ÜBER MICH

seit mehr als 25 Jahren bin ich auf meinem spirituellen Weg der durch viele esoterischen Richtungen wieder zurück zum Christentum geführt hat. All die Jahre hindurch hat mich das Studium sämtlichen Schriften aus dem Urchristentum nie losgelassen. Die neueren Funde aus Nag Hammadi und die Qumran - Schriften eingeschlossen. Darüberhinaus gibt es eine große Zahl Apokrypher - Evangelien und vor allem die wenig bekannten sogenannten „Urchristen“ der frühen Christenheit die zum großen Teil in der BKV „Bibliothek der Kirchenväter“ mit über 60 Bänden und unzähligen Erklärungen zusammengefasst werden. Die eigentlichen Urtexte machen dabei nur einen Bruchteil aus. Kontaktieren  Sie mich bitte gerne. Ich freue mich über einen konstruktiven Austausch über das urchristliche Verständnis von Jesus Christus

3 PERSONEN IN GOTT?

seit Jahrhunderten besteht die sogenannte Trinitätslehre obwohl

man im heutigen Informationszeitalter mühelos feststellen kann,

dass dies NICHT der Glaube der Apostel war. Wie auch? Wenn dies

doch erst viel später „erfunden“ wurde!

Alle christlichen Kirchen und insbesondere auch die Freikirchen beten ohne zu Hinterfragen nach, was ihre Mutter, die evang. Kirche und ihre Begründer: Calvin, Melanchthon und Luther vorgebetet hat. Sie berufen sich auf die Bibel, aber ihre Auslegung ist nicht jene der ersten Apostel, wie man anhand der BKV „Bibliothek der Kirchenväter“ sehen kann, sondern eine abgewandelte Tradition die bis heute nicht revidiert wurde.  Nur weil es die Masse glaubt und sich niemand auf den Weg macht, selber zu Forschen und zu suchen? Viele Evangelikale sagen: Wir halten uns an die Schrift und Jesus wirkt in uns! Aber übersehen dabei, dass sie sich nur an eine überlieferte Auslegung der Schrift halten. Insbesondere aber, dass Jesus in den Menschen wirkt die guten Herzens sind und daraus an IHN glauben! Aber um wie viel mehr, wenn ER wieder in Kraft und Wahrheit in den Mittelpunkt gestellt würde? Ohne billige (Selbst-)Rechtfertigungslehre, die aus diesem Greuel hervorgeht?  WEITER